Wir über uns

 

 


Breitbandnetz:
Breitbandnetze sind mit Koax oder Glasfaser verbundene Netze zur Übertragung von Daten mit hohen Bandbreiten. Dabei können Daten sowohl in die eine Richtung als auch zurück geleitet werden.
Der Netzbetreiber vergibt hierfür innerhalb der Netze die entsprechend notwendigen Frequenzspektren.
Dabei sind Übertragungsraten von mehr als 34 Megabit pro Sekunde möglich, also ideal für Multimediaanwendungen.
 
Digitales Fernsehen:
Digitales Fernsehen bedeutet, dass die Übertragung der Signale in digitaler Form erfolgt. Neben dem Aspekt, dass das Signal kein Qualitätsverlust mehr auf dem Weg erleidet, sprechen weitere Vorteile für eine digitale Übertragung.
Durch Datenkompression ist es möglich, die Kapazität von Satellit und Kabel effizienter zu nutzen. Es können 6 bis 12 digitale Programme statt nur einem analogen übertragen werden.
 
DVB:
DVB ist die Abkürzung für “Digital Video Broadcast” und Bezeichnet den europäischen MPEG-Standard.
Der Erweiterung von:
S=Satellit
C=Kabel
T=Terrestrisch
ist zu entnehmen, wie die Signale übertragen werden.
 
Gebäudemanagement / Telemetrie:
Telemetrie ist die Übertragung von Messwerten, z.B. Wärmeverbrauchsanzeigen etc. Es vereinfacht die monatliche/jährliche Abrechnungserstellung erheblich. Eine ideale Ergänzung im Bereich des Gebäudemanagements.
 
Transponder:
Übertragungskanal eines Satelliten. Auf einem Transponder hat ein analoges oder mehrere digitale Programme platz.
 
Trägerfrequenz
Jedem Übertragungskanal über Satellit (Transponder) ober im Kabelnetz ist eine spezielle Frequenz zugeordnet.
 
MBit/s
Megabit pro Sekunde. Datenrate, mit der die digitalen Programme übertragen werden.
 
MHz
Megahertz. Eine Million Schwingungen pro Sekunde

ADR
ADR heißt ASTRA DIGITAL RADIO und wird ausschließlich auf den analogen ASTRA Satelliten 1A-1D angeboten. Diese digitalen Radioprogramme werden in einem Breitbandnetz mittels der Kabelkopfstation in das UKW-Band umgesetzt um Sie mit jedem Radio empfangbar zu machen.
 


 Koaxialkabel:
Koaxialkabel sind in der Lage hohe Bandbreiten zu Transportieren. Demzufolge sind sie ideal um lokale Computer-LAN’s, Videoübertragungen und Kabelfernsehsignale zu Übertragen.
Dabei ist das Schirmungmaß und die kabelspezifische Dämpfung bei der Berechnung eines Breitbandnetzes von entscheidender Bedeutung.
Unterschiedliche Querschnitte müssen dementsprechend Angepasst werden.
 
MPEG:
MPEG ist die Abkürzung für “Moving Pictures Experts Group” und Bezeichnet einen Standard zur Datenkompression von Bild- und Toninformation für Videosequenzen.
Es schafft eine Basis für internationale Kompatibilität im digitalen Fernsehen.
 
Rückkanal - bzw. Rückkanalfähigkeit:
Rückkanäle sind die vom Netzbetreiber freigegebenen Frequenzen (Kanäle) in denen ein Datenstrom entgegengesetzt zur Signallieferung transportiert werden kann.
Bei Kabelfernsehnetzen dienen die Rückkanäle dazu, Daten des Nutzers zurück zu Übertragen. Dies ist erforderlich für schnelle Internetverbindung, interaktives Fernsehen oder z.B Video on Demand.
Ebenso lassen sich die Stromzählerstände übertragen, die Müllentsorgung regeln und weiteres mehr.
Die Rückkanalfähigkeit eines Netzes ist unbedingt notwendig um die Medien der Zukunft und der Gegenwart nutzen zu können.
 
Schirmungsmaß
Das Schirmungsmaß gibt in der Einheit dB die Störstrahlungssicherheit eines Bauteils an. Je höher das Schirmungsmaß ist, desto weniger Störstrahlung kann in das Bauteil eindringen und desto weniger Strahlt das Bauteil selber aus.
In der heutigen Zeit, bei immer mehr drahtlosen Übertragungsmöglichkeiten ist es unabdingbar eine hohe Störstrahlungssicherheit zu gewährleisten.
Eine sorgfältige Auswahl der verwendeten Bauteile wie Kabel, Stecker, aktiven und passiven Elementen ist ausgesprochen wichtig.
 
Set-Top-Box
Der Begriff Set-Top-Box lautet Übersetzt obendrauf und Kasten. Damit Bezeichnet man einZusatzgerät welches zu dem Fernseher hinzu geschaltet wird, z.B einen Satellitenreceiver, Decoder für digitales Fernsehen, Pay TV-Decoder oder Internet-TV.
 
Kopfstelle/Kabelkopfstation
Die Kopfstation wird beim Kabelempfang benötigt, um die Satellitensignale zu empfangen und in das Kabelnetz einzuspeisen.
 

 

 

 

 

 

 

[start] [Home] [Vertrieb] [Wir über uns] [Technik] [Praxis] [Lexikon] [Störung] [Download] [Impressum]